Aktuelles

Auf in die 2. Runde des Bundeswettbewerbs Physik

Auch in diesem Schuljahr haben wieder drei Schülerinnen und Schüler des SFZ Hamburg am vom MNU (Deutscher Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e. V.) initiierten Bundeswettbewerb Physik teilgenommen:

In den Aufgaben der Juniorstufe (Klasse 5 – 8) ging es darum Lippenstiftflecken auf Spiegeln, das Kippen von Regalen und Schaltungen in Umkleidekabinen zu untersuchen, während in der Fortgeschrittenengruppe (Klasse 9 + 10) Schaltungen in der Sauna, Hundebeobachtungen durch zwei Zylinder und besondere Pendel analysiert wurden.

Besonders erfolgreich war in diesem Jahr das Forschungsteam in der Juniorstufe bestehend aus Guillermo A. und Frank A., die einen zweiten Platz erreicht und sich damit für die zweite Runde qualifiziert haben. Auch Mila M. hat an der erste Runde in der Gruppe der Fortgeschritten ein beachtliche Punktzahl erreicht.

Guillermo experimentiert nun weiter in der zweiten Runde, dieses mal aber allein. Er untersucht das Flugverhalten von Heliumballons, das Widerstandsverhalten von mehreren Lampen und Materialeingenschaften von Holz. Wenn er weiterhin so engagiert bei der Sache bleibt, kann er sich damit für die Bundesrunde qualifizieren: Dort kann er eine Woche lang in Jena mit Schülerinnen und Schülern aus ganz Deutschland Versuche in Teams durchführen und verschiedene Forschungsinstitute besuchen.

Betreut wurden die drei Teilnehmer von Rainer Kunze, der bereits zum dritten Mal bei uns Teams beim Bundeswettbewerb Physik unterstützt hat.

Das SFZ-Team wünscht Guillermo und allen Physik-Interessierten weiterhin viel Erfolg!