Aktuelles

Corona-MINT-Challenge #3 des SFZ Hamburg: Drehe deinen eigenen STOP-MOTION-FILM

Photo by Daniel Cheung on Unsplash

Photo by James Pond on Unsplash

Photo by Henry on Unsplash

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrkräfte und liebe Freunde des SFZ Hamburg!

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Im heißen Hochsommer zieht es uns normalerweise ans Wasser, in die Berge oder in ferne Länder. Zu Zeiten des Coronavirus ist das schwieriger planbar als sonst. Es ist also gar nicht so sicher, dass man als MINT-Forscher auf Entdeckungen am Strand, in Höhlen oder in Ruinen ferner Zivilisationen geht. Einige Jungforscher werden die Ferien deswegen auch zu Hause bleiben. Um allen MINT-begeisterten Kindern, Jugendlichen und Eltern trotzdem ein Angebot zu machen, dass sie sowohl im Haus, im Garten, auf dem Balkon, am Strand, auf den Bergen oder im tropischen Regenwald nutzen können, haben wir lange überlegt. Dabei ist unsere Corona-Challenge #3 entstanden: der Stop-Motion-Film!

Das SFZ Hamburg lädt euch ein, zu Hause und im Urlaub den unterhaltsamsten MINT-STOP-Motion Film zu drehen. Das Thema unseres Filmfests lautet: 

Berühmte Experimente und ihre MINT-Forscher(innen)

Welches berühmte Experiment fasziniert dich am meisten? Stelle uns deine(n) Lieblingsforscher(in), seine/ihre Forschung und sein/ihr Experiment in einem maximal 2-minütigen Video vor.

 

Wie funktioniert das?

Stop-Motion-Filme sind eigentlich nichts anderes, als eine Aneinanderreihung von ganz vielen Fotos, die so schnell hintereinander abgespielt werden, dass der Eindruck einer Bewegung entsteht. Stop-Motion-Filme können mit nahezu allen Materialien aus deinem Umfeld gestaltet werden. Vielleicht hast du Lust mit Knete zu modellieren oder du nimmst Spielzeugmännchen oder bastelst Figuren aus Steinen und Zahnstochern. Nun brauchst du nur noch eine Kamera. Eine Digitalkamera oder ein Smartphone würden schon reichen. Allerdings musst du dann die Fotos noch am Computer zusammenschneiden. Es gibt aber auch Apps, die dir das Filmen und Schneiden deutlich erleichtern. Jetzt brauchst du nur noch eine Idee.

Wie gehst du vor?

  1. SPRICH mit deinen Eltern ab, dass du mitmachen möchtest und frag sie, ob du an unserem Videowettbewerb teilnehmen darfst.
  2. Überleg dir ein Thema für deinen Stop-Motion-Film.
  3. NIMM dein Video so auf, dass Experiment und Forscher für den Zuschauer erklärt werden.
  4. SCHNEIDE das Video. Musik und Effekte sind erlaubt. Das Video sollte nicht länger als 2 Minuten sein. 
  5. LADE das Video in einen Cloudspeicher oder Videoportal und SCHICKE uns den Link zusammen mit der ausgefüllten Einverständniserklärung und einer kurzen E-Mail mit deinem Namen und Alter bis zum Freitag, dem 31.07.2020, 12 Uhr an stopmotionsfz-hamburg.de.
  6. GEWINNE einen Preis für den besten Film!

Der Gewinnerfilm wird von unserer Jury ermittelt und voraussichtlich am Mittwoch, dem 05.08.2020, um 17 Uhr bekannt gegeben. Es gibt wieder MINT-COOLe Preise zu gewinnen! Zudem werden die Gewinner zu unserem nächsten realen Pizza-Freitag ins SFZ Hamburg eingeladen!

Die besten Videos veröffentlichen wir es auf unseren Seiten.

 

Ein paar hilfreiche Tipps:

  1. Lass dir bei deinem Video von deinen Eltern helfen. Du solltest sie in jedem Fall vorher fragen, bevor du beginnst. Frage auch, ob sie mit der Veröffentlichung von deinem Videomaterial einverstanden sind und lass dir die Einverständniserklärung unterschreiben. Mit dem Hochladen des Videos stimmst du zu, dass das SFZ Hamburg dieses öffentlich (Webseite u. a.) zeigen darf.
  2. Achte bei den Videoaufnahmen auf eine möglichst gute Qualität. Wichtig sind das Experiment und die Arbeit des Forschers/ der Forscherin. 
  3. Achte darauf, dass im Video nur Inhalte (Bilder/Musik) zu sehen sind an denen du die Rechte besitzt, bzw. die lizenzfrei sind. Personen sollten nicht im Video zu sehen sein. Lass dir von deinen Eltern dabei helfen Unklarheiten zu beseitigen.
  4. Schaue dir unsere Hilfestellungen an, um ein paar Beispiele für gelungene Videos zu sehen und deinen Ideen einen Anschub zu geben.
  5. Arbeite gerne auch mit anderen zusammen: Treffen ist im Moment nicht erlaubt. Vielleicht könnt ihr aber gemeinsam im Videochat planen und an dem Video arbeiten?! 
  6. Frage bei uns im SFZ Hamburg unter stopmotionsfz-hamburg.de nach, wenn dir noch etwas unklar ist.
  7. Los. Los ! LOS !!! Fang noch heute an mit deinem spannenden Stop-Motion-Video an!

 

Wege zu deinem STOP MOTION Film:

Schritt 1: Suche dir eine App für dein Smartphone oder Tablet aus, mit der du Stop-Motion Filme aufnehmen kannst. Schau dazu ins Internet und in App Stores. Einen Überblick findest du z. B. auch hier:

https://www.stopmotiontutorials.com/experten-anleitungen/stop-motion-apps-im-vergleich/

Schritt 2: Schaue im Internet und auf Videoportalen wie andere Menschen Stop-Motion-Filme erstellt haben. Überlege dir dann, mit welchen Materialien du deinen Film gestalten möchtest. Ein paar Links dazu haben wir für dich vorbereitet:

Arbeiten mit Lego: https://www.youtube.com/watch?v=vVd1tezgVK8

Arbeiten mit Knete: https://www.youtube.com/watch?v=mNJ7rfYLRA0

Nutzung der Legetechnik: https://www.youtube.com/watch?v=sYrzfsMOrbs

Schritt 3: (Optional) Erstelle ein einfaches Drehbuch, mit dem du wichtige Szenen deines Films schon vorweg als Skizze zeichnest. Es hilft auch, wenn du planst, welche Technik und welche Materialien du benötigst.

Schritt 4: Beginne mit deinen Aufnahmen.

Schritt 5: Optimiere dein Video ggf. mit Videoschnittsoftware. Füge Effekte, Musik und Bilder hinzu. Achte dabei unbedingt darauf keine Rechte von Dritten zu verletzen. Profitipp: Nutze am besten nur Medien, Musik, usw. die du selber erstellt hast.