Aktuelles

Aus dem SFZ Hamburg

Unser zweiter Science Friday am 12.11.2021

© SFZ Hamburg gGmbH

© SFZ Hamburg gGmbH

© Zorillafilm

© Zorillafilm

Unser Science Friday entwickelt sich zu einem echten „Highlight“. Am 12. November bot sich unseren Jungforscherinnen und Jungforschern nicht nur der obligatorische Gedankenaustausch untereinander, sondern das Hauptprogramm gestaltete der bekannte Tierfilmer Jens Westphalen, der – gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Thoralf Grospitz die Produktionsfirma Zorillafilm aufgebaut hat und auf mehreren Kontinenten kleine und große Tiere in freier Wildbahn gefilmt hat.

Jens zeigte nicht nur eine kleine Auswahl an imposanten und zum Teil auch lustigen Filmszenen (Der Elefant, der seinen Durst im Klo stillte oder die Löwin, die ihre wertvolle Kamera entführte), sondern machte unseren Kindern und Jugendlichen Mut auf ihrem Weg zur Erfüllung eines Kindheitstraums. Er selbst wollte als Kind immer schon Tierfilmer werden und hat alles dafür getan, sein Traumziel zu erreichen. „Nicht aufgeben, hier und da auch mal was wagen und mutig sein“ – so sein Ratschlag. „Aber natürlich gehört auch immer ein bisschen Glück dazu, und das haben wir gehabt“. Er nahm sich die Zeit, um auf die vielen Fragen seiner jungen Zuhörerinnen und Zuhörer zu antworten, zeigte auch mit diversen Filmclips, wie in der Natur – ob in der Savanne, im australischen Outback oder in der Wüste – gearbeitet wird und wie man Tieren in freier Wildbahn begegnet, ohne sich dabei selbst in Gefahr zu begeben. Der Abend hätte doppelt so lange dauern können, es wäre niemandem langweilig geworden!