Aktuelles

Online-Seminar für Lehrkräfte "Island im Wechselspiel endogener und exogener Kräfte und Prozesse"

Island – eine Insel, „geprägt durch Feuer und Eis“ – ist ein ideales Raumbeispiel für die Umsetzung des Schwerpunktthemas „Endogene und exogene Kräfte und Prozesse“ für Jahrgang 10. Das Zusammenwirken der Prozesse wird – mit konkretem Bezug auf den Geographieunterricht – an ausgewählten Beispielen multimedial erläutert. Stichworte wie etwa Vulkanismus, Erdbeben, Gletscher, Gletscherschwund, Potenzial grüner Energie sind Aspekte, die in das Online-Seminar einbezogen werden. Einem 45-minütigen Vortrag folgt eine 45-minütige Aussprache per Text- und Videochat.

Referent: Wolfgang Fraedrich

Termin: 22. März 2021, 17:00–18:30 Uhr

Zielrichtung: Das Seminar bietet seinen Besucherinnen und Besuchern einen Überblick über die geomorphologische und geologische Formungsprozesse auf der Atlantikinsel Island, die als Teil des Systems Erde betrachtet werden.

Bildungsplanbezug: Im Geographieunterricht des Jahrgangs 10 beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der geographischen Raumanalyse mit dem System Erde. Schwerpunkte sind u. a. die endogenen und exogenen Formungsprozesse und auch Ursachen und Folgen des Klimawandels.

Island bietet zahlreiche Anknüpfungspunkte für die Umsetzung dieser Themenschwerpunkte, vor allem auch dafür, diese in der Landschaft als solche, aber auch in ihrer Wechselbeziehung untereinander, selbst zu erkennen.

Seminarinhalte:

  • Island im System der globalen Plattentektonik
  • Islands spezifischer Vulkanismus
  • Erdbeben und Erbebengefahr in Island
  • Faszination heiße Quellen
  • Unerschöpfliches Energiepotenzial
  • Auch Islands Gletscher befinden sich auf dem Rückzug
  • Ein faszinierender Naturraum als Tourismusfaktor
  • Forschen mit dem SFZ in Island

Ablauf: Nach dem multimedial gestalteten 45-minütiger Vortrag schließt sich eine ebenfalls 45-minütige Gesprächsrunde an.

Unterrichtsmaterial: Unterrichtsmaterial kann auf Nachfrage zur Verfügung gestellt werden.

Der Vortrag wurde aufgezeichnet und kann jetzt auf unserem YouTube-Kanal nachträglich angeschaut werden.