#wirbleibenzuhause

Zu unser aller Schutz folgt das SFZ Hamburg der Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Coronavirus in Hamburg und bleibt vorerst vom 16.3. - 30.4. geschlossen.

Freies Forschen, Workshops und Veranstaltungen sind abgesagt bzw. werden verschoben. Wir hoffen, bald wieder für euch da zu sein! Bleibt gesund!

Damit ihr trotzdem weiter forschen, neugierig sein und tüfteln könnt, gibt's während unserer Schließzeit auf unserem Instagram Account und auch hier täglich einen Tipp von uns, mit dem ihr auch von Zuhause euren MINT-Interessen nachgehen könnt. Hier findet ihr Hinweise zu spannenden Online-Angeboten mit verschiedenen Inhalten. Schaut euch um und sagt es gerne weiter:

MINT-Tipps für zu Hause

#Forscherbericht veröffentlichen

Bis vor kurzem hast du noch bei uns noch an einem spannenden Projekt gearbeitet. Mit Hinblick auf die Jahresabschlussveranstaltung kannst du dir bereits jetzt Gedanken machen, was und wie du dein Projekt den anderen Forschenden präsentieren möchtest. Eine Zusammenfassung hilft dir da:
Schreib einen kurzen Bericht über dein Forschungsprojekt und schick ihn uns zusammen mit einem Bild, das dein Projekt zeigt! Wir veröffentlichen beides bei Instagram, so dass du bereits heute deine Forschungsergebnisse mit allen anderen teilen und über deine Erfolge berichten kannst. Wenn du bei Jugend forscht oder Schüler experimentieren teilgenommen hast, hast du dafür doch schon fast alles zusammen.
Solltest du Lust auf einen ausführlicheren Bericht haben, kannst du dich damit sogar beim LeLa Magazin bewerben und vielleicht wird dein Artikel in einer der nächsten Ausgaben des Magazins zu sehen sein.
Wir freuen uns auf eure Projektberichte!

Zum diesjährigen Girls'Day: Die Experimente-Sammlung von #komm_mach_MINT

Dort findet ihr eine große Auswahl an spannenden Experimenten für zu Hause. So könnt ihr zum Beispiel einen DIY-Wassergewinnungsapparat oder ein Nicht-Newtonsches Fluid ganz einfach mit meist alltäglichen Materialien herstellen. Die Initiative Komm, mach MINT. möchte mehr Schülerinnen für MINT-Berufe begeistern. Die Experimente sind aber natürlich für jeden MINT-Interessierten geeignet.

Berichtet uns gerne von den durchgeführten Experimenten, gerne auch mit Bildern! Oder schreibt einfach euer Lieblingsexperiment in die Kommentare bei unserem Instagram-Post. Wir wünschen euch viel Spaß im privaten „Labor“!

#hoou

Die Plattform der Hamburg Open Online University bietet dir die Möglichkeit, in verschiedene akademische Inhalte hineinzuschnuppern und dich auszuprobieren. Von Angeboten der Kinderforscher – die dich z.B. als Junior Club Mitglied begeistern könnten, bis zu den Mikies, bei denen du einiges über Mikroben im Labor erfahren kannst... Hier kannst du dich lange austoben und lernst auch noch was!

#ardaudiothek

In der ARD-Audiothek werden gerade viele zusätzliche spannende Bildungs- und Wissensangebote (nicht nur) für Kinder und Jugendliche eingestellt. Der Suchbegriff „Forschen“ bringt 100 Treffer von spannenden Themen aus ganz unterschiedlichen Fachgebieten. Hör mal rein!
Im NDR-Radioangebot findest du die Kindersendung Mikado, die besonders für die Jüngeren unter euch geeignet ist. Zurzeit gibt es sogar täglich eine neue Sendung!

#mintfithamburg

Wenn du bereits die Oberstufe besuchst: Auf der MINTfit-Webseite kannst du dein Wissen in den MINT-Fächern testen und so etwaige Wissenslücken aufspüren und schließen. Das Angebot ist anonym und kostenlos. Der Bereich Mathe ist beispielsweise prima zur Vorbereitung auf das Abitur geeignet. Mit verschiedenen Online-Tests kannst du ausprobieren, ob für dich ein Studium in den MINT-Fächern infrage kommt.

#intomint - DIY-Experimente für zu Hause

Mit der @intomint_4.0 App bekommst du wöchentlich neue DIY-Experimente für zu Hause. Mädchen können am Wettbewerb teilnehmen und tolle Preise gewinnen.
Selbstverständlich können auch Jungs diese App nutzen und wenn euren Eltern einmal langweilig wird, können sie ebenfalls mitmachen.
Wir freuen uns, wenn du deine Ergebnisse auch mit uns teilst - z. B. mit einem Post an @sfzhamburg

#OpenRoberta

Für TeilnehmerInnen unseres Robotiktreffs und Robotikinteressierte: Auch ohne Roboter oder Mikrocontroller kannst du von zu Hause aus an deinem Roboterprojekt weiterarbeiten: Dank Open Roberta kannst du trotzdem Roboter simulieren und deine Programmierfähigkeiten verfeinern. In der Open Roberta SIM kannst du deine Programme sogar direkt im Internetbrowser testen.

Bei Fragen zu Open Roberta kannst du gerne eine Mail an uns schicken.